Das FrühlingsForum des Clusters Industrie 4.0 am 24.4.2018 in Berlin – Arbeit 4.0 in der Stadt

Das FrühlingsForum des Clusters Industrie 4.0 am 24.4.2018 in Berlin – Arbeit 4.0 in der Stadt

Planspiel „Smart Factory“

Wir sind heute vor Ort mit einem Vortrag und unserem Akteure 4.0 Programm. Dort werden wir u.a. über unsere Erfahrungen im Umgang mit Spielen im Kontext von Weiterbildung berichten. Wer spontan ist, meldet sich formlos noch noch schnell per E-Mail an (s.u.) und kommt vorbei.

Im Anschluss an die Veranstaltung sind wir gern bereit, unser Spiel ausführlich vorzustellen.

Hier die Eckdaten zur heutigen Veranstaltung:

Das „FrühlingsForum des Clusters Industrie 4.0ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem VDI Bezirksverband Berlin-Brandenburg, der Deutsche Projekt Akademie sowie der GPM Consulting.

Thema: „Arbeit 4.0 in der Stadt“
Dienstag, 24. April 2018, 18.00 Uhr
Ort: GPB Consulting GmbH, 7. Etage, Beuthstr. 8, 10117 Berlin

  • 17.30 Uhr Einlass
  • 18.00 Uhr Begrüßung/Moderation: Dipl.-Kfm. Michael Taube, Sprecher Cluster Industrie 4.0
  • Keynote: „Aus- und Weiterbildung in Zeiten der Digitalisierung“, Referent: Jörg Fleischer, Consultant, GPB Consulting GmbH
  • Impuls I: „Planspiel Smart Factory Akteure 4.0“, Referent: André Winzer, Managing Director, Schaltzeit GmbH
  • Impuls II:  „Produktion in der Stadt“, Referentin: Dipl.-Ing. Anne-Caroline Erbstößer, Innovation Policies & Research, Technologiestiftung Berlin
  • Diskussion und Fortführung der Gespräche bei einem kleinen Imbiss

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos! Eine Anmeldung ist erforderlich via E-Mail an michael [dot] taube [at] cluster-industrie-40 [dot] de.

© Bildquellen

  • Planspiel „Smart Factory“: © Stefan Kny, konferenz-fotografie.berlin

Weitere interessante Artikel

André Winzer
Formeller Kopf, aber im Allgemeinen lieber kopflos, stürzt er sich in neue Herausforderungen. Der Schalter steht bei ihm auf Haupt, der Aktionsradius gern auf Simultan. Er analysiert & interpretiert leidenschaftlich Geschäftsmodelle. In Workshops als auch Vorträgen geht es dabei rund um das Thema „Preparing for Tomorrow“. Dabei zeigt er gern, dass Geschäftsmodelle auch leicht auf andere Branchen übertragbar sind.
Scroll to Top